Sie sind hier: Startseite
Sunday, 24. September 2017

Simplex aus England

Ein Simplex-Modell Baujahr 2012, angelehnt an den Dampflokbau der Briten und original aus britischer Fertigung hat sich Ralph von der Insel geholt.

„Eine Dampflok wollte ich immer schon haben“, sagt Ralph, der stolze Besitzer. „Ich wusste, dass die Engländer eine große Szene mit ca. 200 Strecken haben und habe daher bewusst die englischen Verkaufsangebote studiert, um eine passende Lok zu finden“. In Benfleet westlich von London wurde er fündig und flugs war der Familien-Wochenendausflug geplant und angetreten. Die Lok wurde aus Altersgründen abgegeben und hatte eine defekte Achspumpe, wie sich bei der Probefahrt herausstellte. Schnell wurden zu Hause noch die passenden Bedienwagen mit Teilen aus dem Internet dazu gebaut und schon ging es in Roßdorf auf die Strecke. „Die Lok fährt sich unkompliziert und ist robust“, so Ralph. Einzig die Schrauben und Gewinde sind nicht metrisch, das nervt beim Reparieren, bzw. ist in der Beschaffung ein Thema. Die Pläne zur Lok entstammen der Feder von Martin Evans, der Ende der 1950er Jahre ca. 15 verschiedene Dampflokbaupläne nach britischem Baumuster entwarf und die in Büchern, bzw. im „Model Engineering“, einem Modellbaumagazin, veröffentlichte.
26.07.2017 19:57 Alter: 59 Tage